Bookatable folgen

Grillen am Michel in Hamburg

21. Juni 2013 von Elena Sobanski

Im Sommer finden die meisten Freizeitaktivitäten draußen statt. Bei gutem Wetter ist ein Spaziergang im Park, Zusammensitzen auf der Terrasse oder ein Ausflug zum nächsten See genau das Richtige. Durch viel frische Luft und Bewegung kommt aber irgendwann der Hunger. Eine super Gelegenheit mit leckerem Essen die Zeit im Freien zu genießen bietet das Grillen.
Aber was grillen die Deutschen am liebsten? Schließlich ist die Auswahl groß. Bei einer Umfrage von Bookatable kam heraus, dass Steak und Kotelett mit 28% am gefragtesten sind. Für manche überraschend: Gemüse belegt mit 23% Platz 2.
 

Grillgut in Deutschland

 

Geschmäcker sind aber bekanntermaßen unterschiedlich und damit beim Grillen für jeden etwas dabei ist und auch Vegetarier diesem Vergnügen nachgehen können, landet so gut wie alles auf dem Grill. Daran ist auch nichts falsch, schließlich wollen die kulinarischen Entdecker unter uns auch auf diesem Weg etwas Neues ausprobieren. Nur wer versichert einem, dass die ganze Arbeit letztendlich nicht umsonst ist und sich die Experimentierfreude auch lohnt?
Auf unsere Umfrage haben wir die verschiedensten Antworten bekommen. Unter anderem viele außergewöhnliche Ideen, die nicht in Vergessenheit geraten sollen. Um etwas Abwechslung in diese Grillsaison zu bringen, haben wir eure Antworten ernst genommen, uns einen Grill geschnappt und in Hamburg ein paar dieser ausgefallenen Grillspezialitäten ausprobiert. Weder der plötzliche Regen noch unsere anfängliche Skepsis waren ein Hindernis, um ein paar Anregungen für die kommenden Grillabende zu finden.
 

Grillen am Michel

 

Picnic

 

Als erstes kam Halloumi oder auch Quietschkäse auf den Grill. Dabei handelt es sich um einen halbfesten Käse aus Kuh-, Schafs- oder Ziegenmilch, der auch als Spezialität Zyperns gilt. Dort zählt gegrillter Halloumi mit hausgemachten Pommes in vielen Gaststätten zum Standardangebot. Das Besondere: beim Erhitzen behält der Käse seine Form!
 

Grillkäse

 

Für Fleischfans mag die folgende außergewöhnliche Grillidee überaus suspekt erscheinen. Trotzdem ist sie durchaus einen Versuch wert. Pfirsiche, Aprikosen und anderes Obst wie zum Beispiel Birne wird gerade von Vegetariern sehr gerne auf den Grill gelegt. Die Birne einfach halbieren, entkernen, auf der Innenseite gleichmäßig einritzen, großzügig mit Butter beschmieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend auf den Grill legen bis die Schale komplett schwarz wird. Wir können versichern, dass Obst vom Grill überraschend gut schmeckt.
 

Grllbirne

 

Grillobst

 

Banane mit Schokolade hört sich erst mal an wie ein kalter Nachtisch. In diesem Fall wird die Banane aber mitsamt der Schale der Länge nach eingeritzt und mit Schokoladenstücken gefüllt - je nach Geschmack mehr oder weniger. Dann kommt die Banane auf den Grill, warten bis die Schale schwarz wird, fertig!
 

Grillbanane

 

Auf dem letzten Platz unserer Umfrage befindet sich Fisch mit 13%. Auch Meeresfrüchte können eine Abwechslung sein. Scampis oder unterschiedliche Fischsorten mit verschiedenen Marinaden geben dem Grillen eine exotische Seite.
 

Garnelen

 

Für die nicht ganz so experimentierfreudigen Griller gibt es Würstchen in den unterschiedlichsten Arten. Bei Vegetariern sind zum Beispiel Tofu-Würstchen sehr beliebt. Wer aber dem Fleisch treu bleiben will, kann sich an Käsewürstchen versuchen, normale Bratwürste mit Käseanteil.
 

Grillwurst

 

Diejenigen, die zu den 16% zählen und lieber auf die guten alten Bratwürstchen zurückgreifen, können wir beruhigen. Auch bei unserem außergewöhnlichen Grillen durften diese nicht fehlen.


Fazit: Klar ist, dass nicht jedem alles schmeckt, dazu sind die Geschmäcker einfach zu unterschiedlich. Trotzdem können wir nur jedem raten, einmal etwas anderes auf den Rost zu legen und sich selbst mit untypischen Grillgerichten zu überraschen. Schließlich sind den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Wer sich traut wird definitiv mit geschmacklichen Highlights belohnt!

Was kommt bei Euch auf den Grill?

 

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Saisonale Kueche Wissenswertes

Genuss ohne Tierprodukte

 

Alle Fotos in diesem Artikel (c) Elena Sobanski


Über den Autor Elena

Elena wohnt in Hamburg und studiert hier seit Oktober 2013 Soziologie. Zuvor absolvierte sie ein sechsmonatiges Praktikum bei Bookatable im Bereich Marketing. Sie interessiert sich für fremde Länder und deren Spezialitäten. Außerdem geht sie gerne essen und hat Spaß daran, neue Restaurants auszuprobieren. In ihrer Freizeit geht sie joggen, trifft sich mit Freunden und liest viel. Elena Sobanski Autor Profil ansehen

Kommentar hinterlassen


Loading
* Pflichtfelder