Bookatable folgen

Ein kulinarisch-vegetarisches Wochenende in Stockholm

13. Mai 2014 von Sophia Hoffmann

Stockholm gilt ja als eine der schönsten und stylischsten Städte der Welt und alles ist hier wahrlich wunderschön: Die Menschen, das Design und auch das Essen. Auch Vegetarier/Veganer haben es hier gut.

 

KanellbullarSchweden

 

Eines ist Stockholm nicht, nämlich günstig. Trotzdem sparen lässt sich aber, wenn man etwa mittags essen geht statt abends, denn dann bieten viele Lokale die weit günstigeren Mittagsmenüs an.
Und die Idee des Buffets (=all you can eat) wird hier sehr groß geschrieben, also empfehle ich die Hauptmahlzeit des Tages auf den Mittag zu legen und sich schön Zeit zu lassen.

Der Klassiker unter den vegetarischen Restaurants ist das Hermans, an sonnigen Tagen bietet es mit seiner riesigen Terrasse mit einem herrlichen Blick aufs Wasser Platz für 350 Gäste. Für das Buffet zahlt man ca. 25 Euro - für Stockholm günstig. Dafür gibt es eine unendliche Auswahl vegetarischer und vieler veganer Gerichte, Salate, Aufläufe, frisch gebackene Brote, Aufstriche, Pizza, zusätzlich Kaffee/Tee und Wasser soviel man möchte und gegen Aufpreis eine große Auswahl frischen Kuchen und anderer Getränke.

HermansStockholmaußen

HermansStockholmvegetarisch

 

Nicht rein vegetarisch aber immer mit einer vegetarischer Option ist das Atelier Food, ein Mittags-Lokal. Das Besondere daran: Es befindet sich in der Akademie der Künste.
Man kann unter 2-3 Mittagsgerichten wählen, zu jedem Gericht gibt es einen Salat, zusätzlich werden Obst und kleine Desserts angeboten, auch hier gilt: Kaffee bottomless soviel man will.
Simple, schmackhafte, gesunde Gerichte wie Kartoffelbrei mit geriebenem Apfel, Fenchel und Walnüssen.

AtelierFoodStockholm

AtelierFoodStockholmGemuese

 

Wer Lust hat, etwas mehr Geld auszugeben, dem empfehle ich ein Mittagessen im Oaxen Krog&Slip. Dieses erst 2013 eröffnete Restaurant ist neben dem Lilla Ego kulinarischer Talk Of Town und auch wenn es hier viele Fleischgerichte gibt, bietet man einen besonderen Service für Vegetarier: Es gibt eine extra Karte auf der alle fleischfreien Gerichte aufgelistet sind, was mühsames Suchen in der herkömmlichen Karte erspart - eine innovative, simple Idee, von der man sich wünscht, sie würde sich auch bei uns verbreiten.
Ich hatte einen fantastischen Burger, der statt einem Patty mit fermentiertem Rotkohl gefüllt war - superlecker! Die an der Decke hängenden Boote sind auch ganz hübsch!

OaxenStockholmBoot

OaxenStockholmvegetarischerBurger

OaxenStockholmMenue


Wer Oaxen sagt, muss auch gleich noch bei Rosendals Trädgård vorbei schauen, denn beide Ziele liegen auf der wunderschönen Djurgården Insel. Die malerische Gärtnerei ist gleichzeitig auch eine Bäckerei plus Café. Wenn es draußen noch zu frisch ist, laden die gemütlichen Gewächshäuser zum Verweilen ein. Und es gibt einen Shop, in dem man herrliche frische Kanelbullar (die Zimtschnecke, das schwedische Nationalgebäck, in diesem Beitrag das erste Bild), Kochbücher und vor Ort produzierte Leckereien wie Tees, Marmeladen und Chutneys kaufen kann.

RosendalsStockholmBlumen

RosendalsStockholmSophiaHoffmann

RosendalsStockholmKuchen


Ganz besonders ans Herz legen möchte ich tierfrei kulinarisch Interessierten den Goodstore, einen veganen Supermarkt im Herzen des hippen Viertels Södermalm. Obwohl der Laden sehr klein ist, findet man dort neben frischem Bio-Obst und -Gemüse eine unglaubliche Auswahl veganer Lebensmittel, wie etwa die Produkte von Astrid och Aporna, die neben unzähligen veganen Wurst- und Käsesorten auch vegane Köttbullar (ja, die Fleischbällchen, die es bei Ikea gibt!) vertreiben - unglaublich lecker!
Dort findet man alles für ein Picknick, falls man sich abends den Restaurantbesuch ersparen möchte!

veganeProdukteSchweden

VeganeKoettbullar


Auch toll:

- Sonntags Jazz-Brunch im Södrateatern, viele vegetarische Optionen, entspannte Live-Musik, Reservierung notwendig

JazzbrunchSodrateaternStockholm

 

- Ein Ausflug zum Artipelag, einem Museum für Moderne Kunst vor den Toren Stockholms mit spektakulärem Spazierweg vom Parkplatz und einem fantastischen Buffet-Restaurant mit tollem Blick aufs Meer! Lieblingsplatz-Garantie!

ArtipelagStockholmRestaurant

ArtipelagStockholmBuffet

 

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Ein kulinarisch-vegetarisches Wochenende in Barcelona

Vegan Einkaufen - Die Basics

 

 

Alle Fotos in diesem Artikel (c) von Sophia Hoffmann.

Über den Autor Sophia Hoffmann

Sophia Hoffmann lebt in Berlin wo sie als Journalistin für verschiedene Print- und Online-Medien schreibt und den Foodblog oh-sophia betreibt, der sich der kreativ-bunten veganen Küche widmet. Bei regelmäßigen Dinner Events in Berlin, Wien und München kann man ihre Gerichte auch echt und in Farbe genießen. Neben fleischfreier Ernährung und Kochen ist Sophia vielseitig kulturell interessiert, liebt Yoga und ist gerne in der Natur wenn sie nicht gerade neue Länder und Städte bereist. Sophia Hoffmann
Autor Profil ansehen

Kommentare (1) -

 

Hallo Sophia!
Ich habe selbst ein paar Monate in Stockholm gelebt und muss sagen, exzellente Auswahl - von Student bis business meeting ist da für jeden (Vegetarier) was dabei!
Freu mich schon auf meinen nächsten Stockholm Urlaub, werd sicherlich das ein oder andere ausprobieren!
lieben Gruß aus Wien

13.05.2014 15:46:01 #
| Gregor

Kommentar hinterlassen


Loading
* Pflichtfelder